Praxis Dr. med. Agnes Tolveth - Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Arthrose- und Schmerztherapie

PRP: Platelet - Rich - Plasma (Plättchen- Reiches- Plasma)

Indikationen

Indikationen
  • Arthrose, Knorpeldefekte und Schmerzen hierdurch
  • Sehnen- und Muskelschäden, wie Degeneration, Risse etc.
  • Narben-Behandlungen
  • Ästhetische Geweberegeneration (Vampirlifting)

Aus dem eigenen Vollblut wird durch ein spezielles Verfahren eine bestimmte Plasmafraktion gewonnen. Diese ist besonders reich an Blutplättchen (Thrombozyten), die der Körper naturgemäß bei der Wund- und Defektheilung sowie für die Gewebsregeneration einsetzt.

Dies geschieht durch die Aktivierung von:

  • Wachstumsfaktoren
  • körpereigenen Stammzellen
  • Fibroblasten (aktiv Kollagen bildende Zellen)
  • die Regeneration steuernden Eiweissen und Botenstoffen

Es werden bei dieser Therapie ausschließlich körpereigene Stoffe angewendet!

Blutröhrchen

Bei der Arthrose reduziert sich das kollagene Fasergrundgerüst des Knorpels durch chemische oder mechanische Reize bzw. durch Alterungsprozesse. Der Einbau von stabilisierenden Mineralien kann nicht stattfinden, was zu Schädigung der Struktur mit den damit verbundenen Schmerzen führt.

Hier kommen die steuernden biologischen Eigenschaften der Thrombozyten zum Tragen, weil sie neben der Unterstützung des Kollagenaufbau, auch Reparaturvorgänge einleiten.

Diese Therapie ist sehr modern, steht noch nicht in der zuletzt 1986 erneuerten GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) und ist somit eine Selbstzahler-Leistung auch bei Privatpatienten.