Praxis Dr. med. Agnes Tolveth - Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Kryotherapie/hyperbare Kältereiztherapie

Bei der Kältereiztherapie handelt es sich um eine Reflextherapie. Ein steriles medizinisches CO2-Gas strömt hierbei lasergesteuert durch eine Düse heraus und kühlt die zu behandelnde Region innerhalb kurzer Zeit bis zu einer Temperatur von 4-6 °C ab.

Ein Sensor misst die Temperatur, damit Kälteschäden der Haut verhindert werden. Auf diese rasante Abkühlung reagiert der Körper mit Gegensteuerung, was der eigentliche therapeutische Nutzen ist, nämlich die Öffnung der Blutgefäße und Verbesserung der  Durchblutung und des Lymphabflusses.
Hierdurch werden Ergüsse, Schwellungen und Entzündungsmediatoren schneller ausgeschwemmt und reflektorisch Schmerzen reduziert.

Diese Therapie eignet sich für:

  • Verletzungen
  • Schwellungen
  • Blutergüsse
  • Gelenkentzündung
  • Arthrose
  • rheumatische Erkrankung